Arts & 
Sciences

Ein roter und blauer Faden.

Die Welt nach der Schule.

Das bisherige Schulprofil Arts & Sciences war angelehnt an die Bologna-Reformen zur Harmonisierung der europäischen Studiengänge und -abschlüsse. Dieser Zweiteilung der Wissenschaften entsprechend war und ist es für die bereits zur Schulgemeinschaft gehörenden Schülerinnen und Schüler möglich, ein breites und gleichzeitig klar strukturiertes Spektrum an Differenzierungsangeboten innerhalb und außerhalb des Unterrichts am Schlaun wahrzunehmen.

Das Profil Arts & Sciences ist nun auslaufend gestellt, die Zertifizierungen nach dem bisherigen Schulprofil sowie ein vielfältiges Lern- und Lehrangebot bleiben für die Klassen, die unter diesem Profil ihre Schullaufbahn begonnen haben, erhalten.

Zur neunten Klasse wählen die bis zum Schuljahr 2020/21 aufgenommenen Schülerinnen und Schüler ihren Profilbereich Arts (Geisteswissenschaften) oder Sciences (Naturwissenschaften). Neben ihrem Schwerpunktfach können sie AGs, Workshops und Praktika in ihrem Profilbereich besuchen. So gestalten sie ihre eigene Schulkarriere mit. Wer dies erfolgreich tut, erhält zusätzlich zum Abitur ein Zertifikat – ein echter Wettbewerbsvorteil an den Unis.

Berufsorientierung
Hochschulen und Arbeitgeber fordern zunehmend Belege über außerunterrichtliche Aktivitäten der Bewerber. In einer Portefolio-Mappe dokumentieren die Schülerinnen und Schüler ihre Aktivitäten und ihr Engagement außerhalb des Unterrichts. So entsteht eine klar strukturierte und an den Anforderungen von Studium und Beruf orientierte Sammlung von Kenntnissen und Fähigkeiten, die sich nicht unmittelbar im Zeugnis widerspiegeln.

Absolventinnen und Absolventen

Das Arts & Sciences-Zertifikat erhielten:

2020

Pascal Croissant und Anna-Sophie Venherm

2019

Katharina Kerkau

2018

Marlon Rimke

2017

Annalena Nüsing, Lucy Dadun, Sara Detering und Carla Riesenbeck

2016

Lotte Wegener und Hanna Burhoff

2015

Sophia Kaletsch, Merle Mikus, Maike Voges und Kathrin Mallmann

2014

Lisa Hegemann, Larissa Dähne und Enno Walkenfort