7. August 2020

Förderprogramm Mittelstufe

Die Bildung einer starken Persönlichkeit ist uns wichtig. Daher fördern und stärken wir in unserer Mittelstufe (Klasse 7-9) die Interessen und Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler und helfen ihnen, sich zu orientieren. Das geschieht zum einen durch die Wahl des Differenzierungsfachs, zum anderen erfolgt dies durch außerunterrichtliche Angebote, in denen sich die Schülerinnen und Schüler […]

Die Bildung einer starken Persönlichkeit ist uns wichtig. Daher fördern und stärken wir in unserer Mittelstufe (Klasse 7-9) die Interessen und Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler und helfen ihnen, sich zu orientieren.

Das geschieht zum einen durch die Wahl des Differenzierungsfachs, zum anderen erfolgt dies durch außerunterrichtliche Angebote, in denen sich die Schülerinnen und Schüler ausprobieren können.  Zu diesen Angeboten zählen zahlreiche attraktive AGs und Workshops, aber natürlich auch die berufsorientierenden Angebote wie der Girls´ and Boys´ Day (Jgst. 8) und das Berufspraktikum (Jgst. 9).

Zur Beseitigung vorübergehender Leistungsschwächen werden einmal in der Woche die SchlaunStudios angeboten, in denen im Rahmen eines Förderbands am Nachmittag eine passgenaue Förderung durch Fachlehrerinnen und Fachlehrer erfolgt. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten an einem Förderplan, den sie mit ihren Fachlehrerinnen und Fachlehrern abgestimmt haben.

In jeder Jahrgangsstufe der Sekundarstufe I (Klassen 5 bis 9) gestalten wir einen Präventionstag zu einem Thema, das für die entsprechende Altersstufe von großer Relevanz ist. In der Mittelstufe haben wir drei Schwerpunkte gesetzt: In der Jahrgangsstufe 7 informieren wir über Mobbing, auch Mobbing im Internet spielt dabei eine große Rolle. Bei dem Besuch der Dornier-Klinik werden Ursachen und Folgen von Essstörungen besprochen. Aufklärung über Risiken, aber auch Stärkung des Selbstwertgefühls sind wesentliche Faktoren der Prävention. Diese finden sich auch in den Kampagnen „Voll ist out“ und „Be smart, don’t start“ in der Jahrgangsstufe 8 wieder, bei der wir von der AGT (Aufklärung gegen Tabak) sowie Tour des Lebens unterstützt werden. In der Jahrgangsstufe 9 liegt der Schwerpunkt auf der Prävention von Alkoholmissbrauch. Bei diesem Präventionskonzept geht es nicht um eine einmalige Aufklärung, sondern um nachhaltige Prävention durch Wiederaufgreifen der Themen in verschiedenen Fächern.

Förderprogramm Mittelstufe

Die Bildung einer starken Persönlichkeit ist uns wichtig. Daher fördern und stärken wir in unserer Mittelstufe (Klasse 7-9) die Interessen und Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler und helfen ihnen, sich zu orientieren. Das geschieht zum einen durch die Wahl des Differenzierungsfachs, zum anderen erfolgt dies durch außerunterrichtliche Angebote, in denen sich die Schülerinnen und Schüler […]

Die Bildung einer starken Persönlichkeit ist uns wichtig. Daher fördern und stärken wir in unserer Mittelstufe (Klasse 7-9) die Interessen und Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler und helfen ihnen, sich zu orientieren.

Das geschieht zum einen durch die Wahl des Differenzierungsfachs, zum anderen erfolgt dies durch außerunterrichtliche Angebote, in denen sich die Schülerinnen und Schüler ausprobieren können.  Zu diesen Angeboten zählen zahlreiche attraktive AGs und Workshops, aber natürlich auch die berufsorientierenden Angebote wie der Girls´ and Boys´ Day (Jgst. 8) und das Berufspraktikum (Jgst. 9).

Zur Beseitigung vorübergehender Leistungsschwächen werden einmal in der Woche die SchlaunStudios angeboten, in denen im Rahmen eines Förderbands am Nachmittag eine passgenaue Förderung durch Fachlehrerinnen und Fachlehrer erfolgt. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten an einem Förderplan, den sie mit ihren Fachlehrerinnen und Fachlehrern abgestimmt haben.

In jeder Jahrgangsstufe der Sekundarstufe I (Klassen 5 bis 9) gestalten wir einen Präventionstag zu einem Thema, das für die entsprechende Altersstufe von großer Relevanz ist. In der Mittelstufe haben wir drei Schwerpunkte gesetzt: In der Jahrgangsstufe 7 informieren wir über Mobbing, auch Mobbing im Internet spielt dabei eine große Rolle. Bei dem Besuch der Dornier-Klinik werden Ursachen und Folgen von Essstörungen besprochen. Aufklärung über Risiken, aber auch Stärkung des Selbstwertgefühls sind wesentliche Faktoren der Prävention. Diese finden sich auch in den Kampagnen „Voll ist out“ und „Be smart, don’t start“ in der Jahrgangsstufe 8 wieder, bei der wir von der AGT (Aufklärung gegen Tabak) sowie Tour des Lebens unterstützt werden. In der Jahrgangsstufe 9 liegt der Schwerpunkt auf der Prävention von Alkoholmissbrauch. Bei diesem Präventionskonzept geht es nicht um eine einmalige Aufklärung, sondern um nachhaltige Prävention durch Wiederaufgreifen der Themen in verschiedenen Fächern.