Sie befinden sich hier

Inhalt

Portrait des Baumeisters Johann Conrad Schlaun, Schulleiterzimmer

Unserem Namensgeber auf der Spur.

 

Johann Conrad Schlaun (*1695, †1773 in Münster) war einer der berühmtesten Baumeister des Spätbarock. Zu seinen bedeutendsten Werken in Münster zählen das Schloss, die Clemenskirche, der Erbdrostenhof und das Rüschhaus in Nienberge. Kaum ein anderer Baumeister hat das Stadtbild Münsters nachhaltiger geprägt.

 

Unsere Schule wurde 1929 nach Schlaun benannt. In dem städtischen Schreiben heißt es: „Er war ein äußerst fleißiger Mann […], der bescheiden und selbstlos blieb auch bei den größten Erfolgen.“ Die Stadt schenkte unserer Schule eine Kopie des Schlaun-Portraits nach einem Original aus dem 18. Jahrhundert, das heute im Zimmer des Schulleiters hängt.