Sie befinden sich hier

Inhalt

Aktuell vom Schlaun

15.05.2019 09:36

Schülerinnen und Schüler blicken hinter die Kulissen und lernen Jobs der Windbranche bei wpd kennen

Wie entsteht eigentlich ein Windpark und wer ist daran beteiligt? Wer kümmert sich um die Sicherheit von Windenergieanlagen, wartet die Windparks, kontrolliert die Technik und übermittelt alle wichtigen Daten? Schülerinnen und Schüler der Geographie-Grundkurse der Jahrgangstufe EF konnten diese und noch viele weitere Fragen bei einem Besuch in der Bremer Firmenzentrale der wpd-Gruppe stellen.

Kategorie: Schlaun_Aktuell

Dabei ging es auch um Zukunftsfragen, ganz persönliche der künftigen beruflichen Ausrichtung, aber auch globale, die zur Zeit im Bewusstsein aller sind: Welche Berufe gibt es in der Windbranche? Und warum ist Windstrom überhaupt eine saubere Sache und gut für den Klimaschutz?

Mit der Einladung des ehemaligen Schülers des Schlaungymnasiums, Herrn Schoppmann, unterstützt die wpd Gruppe den Tag der Erneuerbaren Energien, der jedes Jahr am 26. April in Erinnerung an die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl stattfindet. Der LEE NRW organisiert in diesem Zusammenhang Projektbesuche im ganzen Land und bringt Schulen und Energiewende zusammen. Jan Dobertin, Geschäftsführer des LEE NRW, weiß: „Das Interesse der Jugendlichen am Thema Klimaschutz ist derzeit so groß wie nie. Deshalb ist es wichtig, dass die Unternehmen unserer Branche den Tag dafür zum Anlass genommen haben, die Energiewende begreifbar zu machen und zu zeigen, wie sie in der Praxis funktioniert.“

„Um die Energiewende zu meistern und die Ausbauziele der Bundesregierung und der EU zu verwirklichen, braucht es neben einer Änderung der politischen Rahmenbedingungen auch junge Menschen, die sich nach Schule oder Studium für einen Beruf im Bereich der Nachhaltigkeit entscheiden, um so Energiewende-Projekte in die Praxis umzusetzen“, so Markus Schoppmann, Projektentwickler bei wpd.

Ein Highlight des Tagesprogramms war der Besuch in der digitalen Leitwarte der wpd windmanager. Die Leitwarte ist das weltweite Kontrollzentrum der von wpd betriebenen Windparks. „Hier konnten die Gymnasiasten einmal hinter die Kulissen der Betriebsführung von rund 2.000 Windenergieanlagen schauen“, so Marc Rosenkranz, Leiter der Fernüberwachung bei wpd windmanager. „Dabei erlebten die Schüler und Schülerinnen hautnah, wie wir die Anlagen weltweit überwachen – egal ob diese in Finnland, Frankreich, Kanada oder Taiwan stehen.“



Kontextspalte