Sie befinden sich hier

Inhalt

Aktuell vom Schlaun

09.03.2018 09:15

Neue Streitschlichterinnen und Streitschlichter am Schlaun

„Das falsche Wort am falschen Ort zur falschen Zeit gibt richtig Streit“. So ist das leider manchmal im Leben. Zum Glück gibt es am Johann-Conrad-Schlaun-Gymnasium für solche Fälle in jeder Jahrgangsstufe Streitschlichterinnen und Streitschlichter, die Hilfe anbieten.

Kategorie: Schlaun_Aktuell

Die Idee: Speziell trainierte Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I unterstützen ihre Mitschülerinnen und Mitschüler bei der Streitschlichtung noch bevor es zu ernsten Konflikten kommen kann.

Am Johann-Conrad-Schlaun Gymnasium gibt es die Streitschlichterausbildung seit Jahren. Auch im ersten Schulhalbjahr wurden wieder acht Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 unter der Anleitung von Kathrin Meier-Kolthoff im Rahmen der Streitschlichter-AG ausgebildet.

Am Dienstag, 7.3.2018 war es dann soweit: Luisa Birwes (5C), Zoe Kisnat (5B), Lilly Reich (5B), Lina Schmitte, Viktor Tarnowski (5C), Stella Thiemann (5B), Julian Tigranjan (5C) und Erkut Tokmak (5C) wurden in einer kleinen feierlichen Zeremonie nach bestandener Abschlussprüfung geehrt und bekamen ihre Urkunden überreicht.

Die neuen Streitschlichterinnen und Streitschlichter sind von nun an abwechselnd in den Pausen ansprechbar, um sich der Probleme ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler anzunehmen, Missverständnisse auszuräumen, verletzte Gefühle und Bedürfnisse zu erfassen und den Streit zu schlichten. Ein spezielles Verfahren (Begrüßung und Klärung der Gesprächsregeln, sachliche Problemerfassung, Findung von Problemlösungsstrategien, Vertragsaufsetzung) führt am Ende des Streitschlichtungsgesprächs zu einer nachhaltigen Vereinbarung und Konfliktlösung, da die Ideen zur Lösungen von den Streitenden selbst erarbeitet werden.

Die regelmäßige Streitschlichter-Ausbildung von jüngeren Schülerinnen und Schülern trägt als ein Baustein zum angenehmen Schulklima und der freundlichen Atmosphäre an der Schule bei.

 

Kontextspalte