Sie befinden sich hier

Inhalt

Aktuell vom Schlaun

24.12.2019 15:48

Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer – Luzie Kumfert gewinnt in diesem Jahr den schulinternen Vorlesewettbewerb

Einer langen Tradition folgend nimmt das Schlaun-Gymnasium auch in diesem Jahr an dem bundesweiten Vorlesewettbewerb teil, welcher vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet wird.

Kategorie: Schlaun_Aktuell

Am vergangenen Donnerstag versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen im Sprachmedienzentrum, um unter den jeweiligen Klassensiegerinnen der Klasse 6A, 6B und 6C den Schulsieger zu ermitteln, der unsere Schule in der nächsten Runde des Wettbewerbs vertreten wird. In diesem Jahr traten Luzie Kumfert für die 6A, Lilly Wilken für die 6B und Esther Sommer für die 6C an, um sich in der finalen Runde des schulinternen Wettbewerbs zu behaupten. Alle drei Kandidatinnen hatten sich bestens vorbereitet und waren innerhalb ihrer Klassen zur Siegerin gekürt worden. Doch nun mussten sie ihr Können vor allen Sechstklässlerinnen und Sechstklässklern und einer unabhängigen Jury, die aus Herrn Dr. Kiefhaber (Deutschlehrer und langjähriges Mitglied der Jury), Frau Wall (Referendarin) und Bette Behrendt (Oberstufenschülerin aus dem Deutsch-Leistungskurs) bestand, beweisen.

Per Losentscheid wurde festgelegt, dass Lilly als Erste antreten sollte. Sie trug eine klug ausgewählte Stelle aus Brigitte Endres „Der Tag, an dem mein Meerschweinchen Kriminaloberkommissar wurde“ überzeugend vor. Ihr folgten Luzie mit einem Auszug aus Tanya Stewners „Alea Aquarius“ und Esther mit einem Beitrag aus Max von der Grüns „Vorstadtkrokodile“. Auch Luzie und Esther konnten Publikum und Jury durch eine beeindruckende Leistung überzeugen. Am Ende fiel es der Jury sichtlich schwer, sich für eine Kandidatin zu entscheiden. Als Siegerin verkündete Bette Behrendt letztlich Luzie Kumfert, die nicht nur durch den Vortrag des eingeübten Textes besonders überzeugte, sondern auch beim Lesen des sogenannten Fremdtextes – „Hilfe, die Herdmanns kommen!“ – eine außergewöhnliche Leistung zeigte. Wir wünschen Luzie viel Erfolg für den kommenden Stadtentscheid im neuen Jahr!

 

 

 

Kontextspalte