Sie befinden sich hier

Inhalt

Aktuell vom Schlaun

04.12.2017 21:32

Kühe beim Arbeiten beobachten - Exkursion zum Milchhof

Der Leistungskurs Geographie besuchte im Rahmen der Unterrichtsreihe "Strukturwandel in der Landwirtschaft" den Milchhof der Familie Große Kintrup in Handorf.

Kategorie: Schlaun_Aktuell

Technisierung, Mechanisierung, äußere Aufstockung, vertikale Integration, Intensivierung, GAP (Gemeinsame Agrarpolitik) … Dies ist Fachwissen, das es im Rahmen des Themas „Strukturwandel in der Landwirtschaft“ im Fach Geographie in der Q 1 zu erwerben gilt. Damit dies nicht abstrakt blieb, konnten Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Geographie der Q 1 mit ihrer Fachlehrerin Frau Termath bei einer Exkursion auf den Hof der Familie Große Kintrup „in situ“ erleben, was z.B. Automatisierung bedeutet.

Herr Große Kintrup stellte zunächst seinen Betrieb in einem sehr engagierten Vortrag vor. Seit Generationen führt die Familie in der Bauerschaft Kasewinkel einen landwirtschaftlichen Betrieb, inmitten der münsterländischen Parklandschaft. Von einem Mischbetrieb hat sich dieser Hof zu einem hochmodernen Milchhof entwickelt. Der Produktion des Rohstoffes Milch schließen sich die Verarbeitung zu verschiedenen Milcharten und Milchprodukten und die lokale Vermarktung mittels der stadtbekannten, kleinen, schwarz gefleckten Lieferwagen, den "Kuhrieren", an.

Bei der Besichtigung der Stallanlagen konnte von einer Besucher-Plattform aus die Herde aus schwarz- und rotbunten Kühen und Allgäuer Braunvieh bei ihrer „Arbeit“ beobachtet werden. Von besonderem Interesse war der nahezu vollautomatisierte Ablauf, wie z. B. der Melkroboter, der sich auf die anatomischen Besonderheiten jeder Kuh einstellt und das Tier vollautomatisch melkt.

„Lohnenswert“, war das Votum der Gruppe!

 

Kontextspalte