Sie befinden sich hier

Inhalt

Aktuell vom Schlaun

22.12.2017 08:00

Erfolge im Denk-Sport: Eva Bülskämper und Frida Brenne erfolgreich bei der Matheolympiade

Auch in diesem Jahr haben Schülerinnen des Schlaungymnasiums an der Mathe-Olympiade nicht nur teilgenommen, sondern wurden für ihre Leistungen auch ausgezeichnet.

Kategorie: Schlaun_Aktuell

Nach so manch einem anstrengenden Schultag wissen wir alle: Denken ist Sport – wen wundert es da, dass der traditionsreiche mathematische Schülerwettbewerb dementsprechend „Mathematik-Olympiade“ heißt.

 

Jedes Jahr aufs Neue bietet die Mathematik-Olympiade allen interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre besondere Leistungsfähigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis zu stellen. Der nach Altersstufen gegliederte Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 3 erfordert logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden.

Bei der diesjährigen 57. Mathematik-Olympiade nahmen in Münster 442 Schüler an der ersten Runde (Schulrunde) teil.  349 davon qualifizierten sich für die Regionalrunde (Stadtrunde); letztlich waren davon 278 Schüler vor Ort, um sich in einer Klausur den herausfordernden Aufgaben zu stellen.
Die 60 besten wurden zur Siegerehrung eingeladen, erlangten also einen der ersten drei Plätze.. 20 Schülerinnen und Schüler des Schlaungymnasiums hatten an der ersten Runde teilgenommen.

Das Schlaun freut sich nun besonders über die beiden erfolgreichen Teilnehmerinnen Frida Brenne (Klasse 6) und Eva Bülskämper (Klasse 7). Sie erzielten jeweils einen erfreulichen zweiten Platz in ihren jeweiligen Jahrgangsstufen. Für Frida war es das erste Mal, dass sie bei der Mathematik-Olympiade erfolgreich war. Eva ist sozusagen eine Serientäterin, denn sie konnte in den vergangenen Jahren immer eine vordere Platzierung erzielen.

Als Preis bekamen die Preisträgerinnen und Preisträger neben einer Urkunde Sachpreise wie Büchergutscheine und Gesellschafts-, Knobel- oder Kartenspiele. Damit kann sich zu Hause spielerisch weitergebildet werden. Denn wie wir alle wissen, ob im Sport, in der Schule oder bei mathematische Wettbewerben: Übung macht den Meister!

 

 

 

Kontextspalte